Apfelkuchen im Glas

Apfelkuchen im Glas

 

Zutatenliste für ca. 6 Weck (200ml) Einmachgläser

  • ca.500g Äpfel
  • 200g Mehl
  • 180g Zucker
  • 200g Butter
  • 3 Eier
  • 1/2 Pk. Backpulver
  • 1 Pk. Vanillearoma flüssig

Apfelernte

 

Zubereitung:

Mehl, Zimmerwarme Butter, Zucker, Eier das Backpulver und das Vanillearoma miteinander vermengen und zu einem glatten Teig verkneten.

Nun die Einmachgläser (ihr könnt auch große Twist off Gläser benutzen, zb. Gurkengläser oder ähnliches. Habe ich auch schon benutzt wenn ich keine Einmachgläser mehr hatte.) einfetten.

Jetzt den Teig auf die Gläser aufteilen. Nun die Äpfel waschen, schälen und in Scheiben schneiden und auf den Teig verteilen. Ruhig die Gläser bis ganz an den Rand mit Äpfeln auffüllen da die stark einbacken.

Weil ich im Garten sehr saure Äpfel habe, streue ich als letztes noch eine Lage Zucker darüber. Aber das ist halt immer abhängig davon wie süß oder sauer eure Äpfel sind die ihr verarbeitet.

Nun stellt ihr die Gläser auf das Backofenrost und backt euren Kuchen bei 175°C Umluft ca. 30 Minuten fertig.

Ich mache immer den Ofen erst dann an wenn die Gläser schon darin sind, damit mir die Gläser nicht zerspringen durch den schnellen Temperatur unterschied. So werden die Gläser nämlich nach und nach heißer.

Wenn der Kuchen schön Gold-Gelb ist und von innen durch, nehmt ihr die Gläser aus dem Ofen und verschließt sie sofort mit Gummi und Glasdeckel und fixiert es mit den Klammern. Bei den Twist off Gläsern geht das natürlich genauso, nach dem Backen sofort den Deckel draufschrauben.

 

So sind die Kuchen über mehrere Wochen im Vorratsschrank haltbar und man hat immer was im Haus wenn Spontan Besuch vorbei kommt, oder wenn man selber Heißhunger auf Kuchen bekommt.

So nun wünsche ich euch Guten Appetit. Und ich freue mich über eure Meinung.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar