Rhabarber Sirup

DSCI0086

 

Da ich jedes Jahr soviel Rhabarber im Garten habe und nicht immer nur Lust auf Rhabarberkuchen oder Dessert mit Rhabarber habe, wollte ich euch heute ein super einfaches Rezept für Rhabarber Sirup zeigen. Ich finde Sirup ist eine super Sache um Obst aus dem Garten (vor allem wenn man von einer Sorte im Überfluss hat)  zu verarbeiten und vor allem auch Haltbar zu machen.  Und so habe ich immer was im Haus um meinen Gästen super leckere selbstgemachte Drinks zu Servieren. Oder ich verwende den Sirup zb. um Desserts, Joghurt oder auch Milchreis zu verfeinern.

DSCI0017

Zutatenliste

  • ca. 3 Kg. Rhabarber
  • 900g Zucker
  • ca. 2,2 Liter Wasser
  • 4 Pck. Vanillezucker

 

 

 

 

 

 

Als erstes muss der Rhabarber geputzt und gewaschen werden, danach schneidet ihr den Rhabarber in Stücke und gebt ihn in einen Kochtopf.

Jetzt gebt ihr die Restlichen Zutaten dazu und lasst das ganze ca. 20 Minuten einkochen.

Wenn alles gut eingekocht ist füllt ihr den noch heißen Sirup durch ein Haarsieb (oder wenn ihr keins habt geht es auch durch ein normales Sieb ausgelegt mit Küchenpapier), um.

Ich fülle den noch heißen Sirup immer in Bügelflaschen mit Gummiring und verschließe sie auch noch im warmen zustand, damit die Flasche ein Vakuum zieht und somit der Sirup länger Haltbar ist. Obwohl der Sirup ohnehin schon durch seinen hohen Zuckeranteil lange haltbar ist.

Ich habe auch schon oft gelesen das einige in ihr eingemachtes/eingekochtes Einmachhilfe hinzufügen um es Haltbarer zu machen, aber ich habe das noch nie damit ausprobiert. Ich kann euch nur sagen das ich gestern noch ein Glass Marmelade von vor 2 Jahren geöffnet habe (ohne Einmachhilfe) und sie ist noch top.

Also was beim Einkochen wichtig ist, das das Glass ganz sauber ist und entweder ein Drehverschluss (Twist-off) hat, oder sich mit einem Gummiring ins Vakuum ziehen kann. Dann kann meiner Erfahrung nach nicht viel passieren.

Ich würde mich über Eure Anregungen was ihr mit Eurem Sirup zaubert sehr freuen.

 

2 comments

  1. Katy says:

    Ich koche sehr gerne ein. In diesem Jahr reichte leider der eigene Rhabarber nicht, um aus ihm Sirup zu machen.
    Im nächsten Jahr hoffe ich, ist die Ausbeute besser und deshalb habe ich mir dein Rezept gesichert ;0)
    Liebe Grüße
    Katy

    • sina says:

      Oh schade wegen deinem Rhabarber. Naja bei mir wächst der fast wie Unkraut;)
      Naja ich wünsche dir Glück fürs nächste Jahr.
      Ansonsten funktioniert das Rezept ja auch mit jeder anderen Obstsorte.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar